Für Kommentare ist keine E-Mail-Adresse mehr erforderlich

Da Spam-Bots sich nicht von der erforderlichen Angabe einer E-Mail-Adresse abschrecken lassen, Nutzer die Angabe einer E-Mail-Adresse dafür meistens umso mehr stört, ist ab heute zum Kommentieren die Angabe von E-Mail-Adresse (und Name) nicht mehr nötig.

Die Angabe einer E-Mail-Adresse beim Kommentieren ist zukünftig zwar weiterhin gewünscht, aber nicht mehr verpflichtend, da sie technisch eh nur der Gravatar-Anzeige dient. Eure E-Mail-Adresse wird generell nicht veröffentlicht und von mir nur dazu genutzt, euch per E-Mail ausführlich zu antworten, falls ihr eine Frage per Kommentar gestellt habt.

Frohes Kommentieren!

Karl Lorey Verfasst von:

Karl Lorey studiert Informatik im Master am KIT in Karlsruhe. Er interessiert sich für Webentwicklung und damit verbundene Technologien. Seine Bachelorarbeit mit dem Titel “Gamification Framework for Subjective Assessment of Influence in Online Social Networks” beschäftigt sich mit der Einschätzung von Einfluss und weiteren Eigenschaften in sozialen Netzwerken durch ein von ihm erstelltes “gamifiziertes” Framework.

Ein Kommentar

  1. Anonymous
    Februar 7
    Antworten

    Es funktioniert, es funktioniert ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.