Betriebssysteme-Nachklausur Wintersemester 2012/2013

Die Bearbeitungszeit für die Betriebssysteme-Nachklausur im Wintersemester 2012/2013 war 50 Minuten. Die Klausur bestand aus fünf Aufgaben. Pro Aufgabe gab es durchschnittlich ungefähr drei Teilaufgaben, teilweise mit erheblichem Aufwand (m.E. nicht in unter zehn Minuten pro Aufgabe zu erledigen). Beim Readers-Writers-Problem  war beispielsweise ein viertelseitiger Fließtext angegeben.

Die Nachklausur bestand ungefähr aus folgenden Aufgaben:

  1. Deadlocks
    (Resource-Allocation-Graph zeichnen, in dem ein Zirkel, jedoch nicht notwendigerweise ein Deadlock vorhanden ist. Banker’s Algorithm)
  2. ?
  3. Semaphoren
    (Readers-Writers-Problem: Code mit Lücken vervollständigen)
  4. Job-Scheduling
    (Zeichnen von Gantt-Diagrammen. Berechnung der Averange Turnaround Time)
  5. Speicherzuweisung
    (Interne/Externe Fragmentierung. Verschiedene Verfahren beschreiben. Beispiel berechnen. Effizienz)

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.